Skip to content

Affiliate-Marketing als Erlösquelle am Beispiel einer by Lars Stiller

By Lars Stiller

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - advertising and marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, notice: 1,7, Fachhochschule Südwestfalen; Abteilung Meschede, Veranstaltung: Seminar - advertising, Sprache: Deutsch, summary: Ziel der Untersuchung in dieser Seminararbeit ist die Beantwortung der Fragen: „Was ist Affiliate-Marketing (AM) und welche Einsatzmöglichkeiten ergeben sich durch AM für Bildungsinstitutionen?“. Im Vorfeld gilt es eine Abgrenzung zu den Begriffen advertising and marketing und Online-Marketing herzustellen, um in Kapitel 2 das Affiliate-Marketing detailliert vorzustellen. In Kapitel three wird die Anwendung in einer Bildungsinstitution aufgezeigt. Abschließend findet in Kapitel four eine Schlussbetrachtung statt.

Marketing wird als ganzheitliche marktorientierte Steuerung der Unternehmung verstanden, um Wünsche der Konsumenten zu erkennen und durch Schaffung nachhaltiger Austauschprozesse mit dem Kunden, langfristige gewinnbringende Beziehungen aufzubauen.
Unter dem, auch heute noch nicht klar definiertem, Teilbereich Online-Marketing werden varied Maßnahmen verstanden, die einen Verbraucher u.a. dazu bringen sollen, bestimmte Internetpräsenzen zu besuchen, um eine Geschäftsbeziehung aufzubauen. Online-Marketer müssen Konsumenten finden, die zum Kauf befähigt und gewillt sind.

Das Online-Marketing sollte nicht als Substitut zum klassischen advertising gesehen werden, vielmehr sollte der Marketing-Mix, je nach Ausprägung der Internetnutzung des Unternehmens, durch dieses ergänzt werden.
Im Maßnahmenbündel des Online-Marketings sind mit der Zeit verschiedene Instrumente entstanden um die genannten Ziele zu erreichen.

Um potentielle Kunden auf die eigene Seite zu leiten, kann der Shopbetreiber nun versuchen durch Online-Marketing-Maßnahmen auf sich aufmerksam zu machen. Er zahlt meist einen erfolgsunabhängigen Betrag an den Vermieter der Werbefläche oder den Dienstleister, für z.B. Suchmaschinen-optimierung (SEO von engl. search engine marketing) und E-Mail-Marketing. Im suboptimalen Fall platziert er seine Werbemaßnahme falsch und erzeugt viel site visitors durch Ansprache einer falschen Zielgruppe, ohne aber den Verkauf seiner Produkte zu fördern.

In Abgrenzung z.B. zur Bannerwerbung oder zum E-Mail-Marketing, konzentriert sich AM nicht primär auf die Zunahme der Seitenbesuche oder Steigerung der Publizität einer Marke, sondern auf den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen oder auf Kontaktaufnahmen des Konsumenten.

Show description

Read Online or Download Affiliate-Marketing als Erlösquelle am Beispiel einer Bildungsinstitution (German Edition) PDF

Best marketing & sales_1 books

Sie bekommen nicht, was Sie verdienen, sondern was Sie verhandeln: Strategien für die erfolgreiche Verkaufsverhandlung (Whitebooks) (German Edition)

Nicht nur im Verkauf, sondern in allen Situationen, in denen unterschiedliche Interessen aufeinander treffen, ist Verhandlungsgeschick gefragt. Hermann Scherer gilt als Verhandlungsprofi und hat in diesem Buch die besten Verhandlungsmethoden so auf den Punkt gebracht, dass der Leser sie unmittelbar anwenden und davon profitieren kann.

Porters Five Forces. Innovation through Business, Engineering and Design: How does rivalry in a market as well as customer expectations influence the process ... design concept from a business perspective?

Seminar paper from the 12 months 2016 within the topic enterprise economics - advertising, company communique, CRM, marketplace study, Social Media, grade: 1,0, Linnaeus collage, path: Innovation via enterprise, Engineering and layout, language: English, summary: This document will significantly examine the layout options for the case corporation by way of competiveness and patron expectancies.

Beziehungskapital: Akzeptanz und Wertschöpfung (German Edition)

Das Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernberichten lässt Stakeholder-Management und CSR in neuem Licht erscheinen. Sah guy darin früher Bestandteile, die sich ein Unternehmen leisten kann oder will, beginnt sich aktuell die Einsicht durchzusetzen, dass dies ein Pflichtbestandteil sein sollte, weil die Bedingungen des Wirtschaftens maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens haben.

Retail's Seismic Shift: How to Shift Faster, Respond Better, and Win Customer Loyalty

In comparison to 25 years in the past, today’s retail adventure is a global aside. virtually something may be ordered, introduced and collected quickly, frequently personalized to private personal tastes at no additional fee. The telephone has created an international of unlimited customer expectation and logistical danger. So how a lot additional can it cross?

Extra resources for Affiliate-Marketing als Erlösquelle am Beispiel einer Bildungsinstitution (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 6 votes